Laborwerte A-Z:

Proerythroblast - Vorstufe von Erythroblast

Ein Proerythroblast ist die erste Entwicklungsstufe im Entstehungsprozess der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Der Proerythroblast entwickelt sich im Knochenmark aus der Blut-Stammzelle (Progenitor), auch als hämato-poetische Stammzelle bezeichnet.

Proerythroblasten sind mit ca. 16–18 µm (Mikrometer) noch relativ groß - am Ende wird der fertige Erythrozyt nur noch einen Durchmessern von rund 6-8 µm haben, weil im Verlaufe des Reifungsprozesses alle überflüssigen Zellorganellen (Zellkern etc.) abgebaut werden. Aus einem Proerythroblast entstehen im weiteren Verlauf 16 Erythrozyten.

Nach der Teilung der Proerythroblasten entstehen zunächst basophile Erythroblasten.

Proerythroblast
Proerythroblast - Vorstufe von Erythroblast

Den gesamten Prozess der Blutbildung nennt man Hämatopoese - den Vorgang der Produktion der Erythrozyten heißt Erythropoese:

Erythropoese: Entstehungsprozess der roten Blutkörperchen
Erythropoese: Entstehungsprozess der roten Blutkörperchen

Weitere interessante Artikel

Ort der Blutbildung: Knochenmark

https://www.blutwert.net/knochenmark.php

Das Knochenmark (lat. Medulla ossium) ist eine breiartige Masse aus Binde- und Stammzellgewebe. Es füllt die Hohlräume fast aller größerer Knochen. Im Knochenmark findet die Bildung der Blutzellen statt - pro

*Hinweis: Auf einigen wenigen Seiten befinden sich Links zu Amazon-Produkten. Beim Klick auf einen Partnerlink öffnet sich die Amazon-Detailseite. Dabei wird in der URL ein Codeschnipsel "blutwert-21" angehängt. Falls Sie nun etwas kaufen, erhält der Betreiber dieser Website eine "Vermittlungsprovision". Der Preis ist identisch. Sie unterstützen damit den weiteren Aufbau dieser Website.

*Hinweis zur Nutzung der Bilder: Für Schüler*innen und Lehrkräfte ist eine kostenlose Nutzung der Inhalte im schulischen Kontext (!) gestattet. Das betrifft insbesondere die Verwendung der Bilder und Grafiken. Das bedeutet: Liebe Schüler*innen, ihr dürft die Inhalte dieser Website für Hausaufgaben, Präsentationen, Projekte oder Referate gerne verwenden, egal ob im Biologie-, Chemie- oder Physik-Unterricht. Bitte beachtet, dass man dabei immer an geeigneter Stelle die Quelle, von der das Material stammt, angeben muss. Viel Erfolg! :-)
Alle anderen Nutzungen im nicht-schulischen Kontext sind nicht (!) automatisch gestattet. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Autoren.

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden